EGLAM

Arbeitgeberbewertung
Gesamt Zähler seit
04.10.2012
Grundsätzliches
Alles hier geschriebene gilt grundsätzlich für alle in einer Region lebenden Menschen, und nur der Einfachkeit halber hier nur in männlicher Form geschrieben, außer es geht auf einer Seite spezifisch um eine bestimmte Personen- gruppe.
Kontakt YouTube Impressum
....gemeinsam ist alles genau so stark, wie die "Anzahl" der Gemeinschafts-
beiteiligten !






Ist die Kurzform für

"Ein gutes Leben aller Menschen".

Die Frage hierzu ist logisch, was ist "ein gutes Leben" ?

Da diese Frage etwas schwierig zu interprätieren ist und individuell unterschiedlich gesehen wird

    - auch wenn wir es aus den Augen jener interprätieren, denen es am schlechtesten geht,
    Ich habe ein Zuhause, erhalte die Nahrung, die ich benötige, und kann zum Arzt, wenn ich krank sein sollte ! gegenüber von

    - Reichen, die dies sicher so interprätieren mögen,
    Mein Vermögen ist so investiert, das ich mir eine ausreichende Menge an Menschen Untertan erhalten kann, meine Macht ist erreicht, oder verfestigt sich zusehends.
    Hier sind ein Dach, Nahrung, und Medizin - gar keine Fragen, sondern etwas selbstverständliches, das die noch nicht entgültig kaputten (psychisch erkrankten) mir liefern.

    und es auch keine Sabotageakte und falsche Gerüchte verbreitet werden,

      haben wir uns nun überlegt, das ganze mit den nun gemachten Erfahrungen, neu, mit neuem Namen fort zu fahren.

Ein neuer Name soll genauer bezeichnen, was wir im ersten Schritt wollen.

Hauptaufgabe aktuell ist es, *Wohnungen für Obdachlose zu suchen, und sie beim Besuch von Behörden zu begleiten, damit sie nicht über den Tisch gezogen werden.

Um etwas zur Gesellschaft beitragen zu können, müssen wenigstens drei, eigentlich gar einige mehr, Dinge sicher gestellt sein.

    Nahrung, hier können - wir - nicht viel tun, und dennoch tun wir was daran,

    Medizin, auch hier können wir, außer für Krankenversicherung, oder unversicherten Versorgung zu sorgen, können wir hier auch nicht viel tun,

    Wohnraum*, auch hier können wir nicht viel tun, doch hier tun wir das, was jeder tun könnte - versuchen den Menschen Wohnraum zu vermitteln.

Da wir selbst kaum was an Nahrung und Medizin tun können, haben wir uns dem *dritten, elementar entscheidend wichtigen Aspekt der Lebensnotwendigkeit, die es gibt, gewidmet, die mit entscheidend dazu beiträgt, ob jemand in der Lage ist, sich dem Gesellschaftsbeitrag einbringen zu können, oder nicht und statt dessen um sein, oder ihr, eigenes Leben kämpfen muß. Dieser Kampf sollte nicht nötig sein, und da treten wir so ein, wie es alle tun sollten. Alle nach ihrer jeweils eigenen Fähigkeit und Bereitschaft.

Da ein "gutes Leben aller Menschen" jedoch weit mehr ist, als was wir, als Gruppe, Initiative, oder Verein, leisten können, haben wir uns zunächst, dem wohl mit wichtigsten Aspekt der Not eines Menschen gewidmet - der Obdachlosigkeit. Seit etwa Ende 2014 haben wir begonnen, speziell obdachlosen eine Wohnung, oder zunächst ein WG-Zimmer zu organisieren.

Nun müssen wir uns - neben, das wir weiterhin Wohnungen für obdachlose suchen, aber auch erst einmal selbst organisieren.

Wie wir das künftig dann nennen mögen, ist ebenso noch eine andere Frage. Zunächst wird dies nun unter Ulfmin weiter gehen, bis es offiziell wird, bzw. ein neues, ggf. passenderer Name gefunden sein sollte. Ggf. auch unter Wulfmin.de "Wölfisch - unbürokratische Lebenshilfe für Menschen in Not" ! AG Wulfmin - Wölfisch (hardnäckig, wie ein Wolf) unbürokratische Lebenshilfe für Menschen in Not !